Zum 9. Mal: SbE-Teamausbildung in Luxemburg

teamausbildung luxemburg

Bereits im 9. Durchgang wurde die Ausbildung des luxemburgischen SbE-Teams jetzt mit einem weiteren Aufbaukurs fortgesetzt. Oliver Gengenbach schulte den Baustein III in der Ecole Nationale de la Protection Civile (Zivilschutzschule) in Schimpach/Luxembourg. Anschließend stellte er im Familienministerium die SbE-Arbeit vor.

Das Luxemburger SbE-Team ist eines der erfahrensten und arbeitet seit vielen Jahren mit hohen Standards. Ab 1996 wurde die Groupe de Support Psychologique (GSP) aufgebaut und 2004 als offizieller Bestandteil der Zivilschutzbehörde Luxemburgs gesetzlich verankert.

Die Aufgabe der GSP ist zum einen die Akutunterstützung von primär Betroffenen (in Deutschland von Notfallseelsorge und Kriseninterventionsteams wahrgenommen) und zum anderen die Einsatznachsorge für Einsatzkräfte. Ein Teil der großen Gruppe ist für die Arbeit mit Einsatzkräften ausgebildet und bildet das SbE-Team. In Luxemburg übernehmen SbE-Teammitglieder mit besonderer Qualifikation auch die Unterstützung von Unternehmen und Schulen, die von Notfällen betroffen sind.

Teilnehmende des jetzt durchgeführten SbE-Kurses waren (erstmalig!) ausschließlich Frauen. Leon Kraus, neben Charles Bruck, Michelle Battin und Yves Legil einer der Leiter des Teams: „Da hat es im Lauf der Jahre eine Veränderung gegeben. Wir hoffen, dass künftig wieder mehr Männer den Weg zu uns finden.“

Oliver Gengenbach, Trainer und SbE-Ausbildungsleiter, sprach anschließend an den Kurs außerdem im luxemburgischen Familienministerium. In einem Referat vor der Groupe permanent d'encadrement psycho-traumatalogique (GPEPT) stellte er die SbE-Bundesvereinigung und die Grundzüge des Critical Incident Stress Management und der SbE-Maßnahmen vor. Die GPEPT wird zeitlich im Anschluss an die GSP tätig und schafft für Betroffene einen Übergang in die Regelversorgung. In dem interdisziplinären Team arbeiten Ärzte, Psychotherapeuten, Psychologen, Sozialarbeiter und Krankenschwestern. Gegenwärtig betreut die Gruppe auch die Angehörigen des Luxair-Prozesses (Flugzeugabsturz 2011).

 

Groupe de Support Psychologique (GSP)

Groupe permanent d'encadrement psycho-traumatalogique (GPEPT)