Ein Jahr neue Website www.sbe-ev.de

 

 

1jahr-webseite

Vor gut einem Jahr ging die neue Website der SbE-Bundesvereinigung ans Netz. Den Relaunch hat unser Webmaster technisch umgesetzt, inhaltlich wurden und werden die Texte von Oliver Gengenbach auf die Seite gesetzt. Lesen Sie hier einen Bericht unseres Webmasters:

Wie schreibt man einen Bericht  über Entstehung und Entwicklung einer neuen Internetpräsenz, ohne die Lesenden mit technischen Einzelheiten, statistischen Fakten und anderen Zahlen zu langweiligen? Antwort: Man versucht es erst gar nicht, da müssen Sie jetzt durch!

Am 12.03.2012 ging die neue Webseite www.sbe-ev.de online. Die alte Seite war sehr gut und engagiert umgesetzt, durch das stete Wachsen des Vereins war aber ein neues Herangehen vonnöten - ein so genanntes Content Management System (CMS) musste her. Die Vorteile eines solchen redaktionellen Systems liegen auf der Hand: Einmal aufgesetzt kann ein CMS durch jederman und jedefrau inhaltlich gepflegt werden, ohne über besondere Kenntnisse in Webseiten-Programmierung und Web-Design zu verfügen.

Gute CMS gibt es wie Sand am Meer, die Entscheidung für uns fiel auf Joomla (www.joomla.de). Unsere Anforderungen:

  • einfach zu bedienen (vergleichbar Word)
  • mächtig (viele Möglichkeiten)
  • fertige Module
  • Eigenes ist programmierbar
  • barrierefrei
  • außerdem: kostenfrei

Die nächste Entscheidung war über das Federkleid der Webseite zu treffen, das so genannte Template beeinflusst das Design und die Darstellung der Inhalte. Da es hier für Joomla auch eine Fülle an fertigen Vorlagen gibt, keine davon jedoch genau unsere Vorstellungen traf, nahmen wir eine und passten sie individuell an. Um nicht in eine der zahlreichen Abmahnfallen in Bezug auf Bilderrechte bei der Headergrafik zu tappen, verwendeten wir ein höchstpersönlich vom Webmaster geschossenes Foto mit abziehenden Wolken über Feuerland (leider nicht im Rahmen einer bewilligten Dienstreise).

Nun also konnte die Webseite neu aufgebaut werden. Inhalte und Menü-Struktur änderten sich im Laufe der Zeit immer mal wieder, ein echter ‘work in progress’, ein Prozess, der noch lange nicht abgeschlossen ist. Mit der Eröffnung eines internen Bereichs für unsere Mitglieder konnte eine für uns wichtige Anforderung an die neue Webseite erfüllt werden. Weitere Komponenten werden folgen, wie z.B. der interne Bereich für unsere SbE-ausgebildeten Teams.

Die Rückmeldungen und Reaktionen auf die neue Seite können in aller Bescheidenheit als positiv bezeichnet werden. Auch die Statistik weist auf ein konstantes Interesse an unserer neuen Internet-Präsenz hin. Inwieweit man Statistiken trauen kann, die man nicht selbst gefälscht hat, ist bekanntlich strittig, jedoch zeigt das Web-Analyse-Instrument unseres Webseiten-Hosters mit 90.000 Seitenbesuchen gesamt seit März 2012 eine klare Tendenz an.

besuche

Die Zugriffsstatistik weist einen hohen Anteil an direkten Zugriffen auf, ein Hinweis darauf, dass unsere Besucher sich die Seite als Lesezeichen oder Favoriten für den gelegentlichen Besuch vorgemerkt haben.

zugriffe

Sofern der Besuch über Suchmaschinen erfolgt, wird insbesondere nach den folgenden Begriffen gesucht, wobei wir natürlich sehr zufrieden mit der Situation sind, dass der Suchbegriff ‘SbE’ bei Google, Bing und Yahoo an erster Stelle zu unserer Webseite führt:

suchbegriffe

Jedoch erfährt so eine Webseite in der heutigen Zeit nicht nur erwünschte Besuche. Insbesondere für den Webmaster war es (positiv ausgedrückt) sehr spannend, als vor einigen Wochen unsere Seite Ziel von Hacker-Angriffen war. Es ging dabei natürlich nicht gezielt gegen die Bundesvereinigung, sondern erfolgte im Rahmen eines weltweiten Angriffs auf bestimmte Webseiten-Systeme, wie eben auch auf Joomla. Kurzfristig war die Webseite nicht erreichbar, glücklicher Weise passierte mehr jedoch nicht.

Neben der Neugestaltung der Webseite wurden Überlegungen angestellt, inwieweit sich die SbE-Bundesvereinigung auch über soziale Netzwerke präsentieren solle. Im Ergebnis sind wir bei Facebook, Google Plus und Xing nun mit jeweils einer kurzen Visitenkarte vertreten, der Schwerpunkt unserer medialen Verbindung zur Öffentlichkeit wird jedoch auf unserer Internet-Präsenz liegen.

Darüber hinaus werden unsere Mitglieder bereits regelmäßig über neue Artikel auf der Seite informiert. Ein Newsletter zur Versorgung weiterer Kreise von Interessenten an Informationen über unsere Arbeit befindet sich in Planung und wird bis zum Herbst realisiert.

Alles in allem also ein positives erstes Jahr mit unserer “Neuen”. Wir freuen uns immer über Rückmeldungen, über Lob wie konstruktiven Tadel und über Vorschläge aller Art.

 

Download: Aktuelles 130612 Website Ein Jahr (PDF)