Wer will, findet SbE – auch aus der Luft!

 

luftbild

Auch aus der Luft kommt man zur SbE-Geschäftsstelle in Witten! Hubschrauberpilot und SbE-Peer Bernd Müller-Keil schenkte der SbE-Bundesvereinigung zum neuen Jahr eine Luftaufnahme, die er bei schönstem Wetter auf dem Rückflug von einem Einsatz aus seinem Hubschrauber (Bell UH-1D) heraus gemacht hatte.

Oberstleutnant Bernd Müller-Keil ist Flugsicherheitsoffizier auf dem Flugplatz Faßberg. Motiviert auch durch ein eigenes belastendes Ereignis im Rahmen der Einsätze beim Elbehochwasser 2002 absolvierte er 2010 eine SbE-Ausbildung. Seither engagiert er sich für die Unterstützung seiner Kollegen.

So integrierte er die SbE-Thematik in die Aus- und Fortbildung und baut den PSNV-Teil in Übungen der Bundeswehr ein. Diese Übungen fanden zusammen mit dem SbE-Team Harz und Heide statt, in dem er Mitglied ist. Bernd Müller-Keil schreibt: "Letztens war ich am Niederrhein im Flugeinsatz. Auf dem Rückflug sind wir bei bestem Wetter in Witten vorbei gekommen. Ich habe ein wenig fotografiert... Ich hoffe, du hast etwas Freude daran ..." In der Tat, das freut uns sehr! Wann bekommt man schon einmal solch ein Bild geschenkt?

Übrigens: SbE findet man nicht nur aus der Luft, zu Wasser (Ruhr) und zu Lande (A 44), sondern auch in den sozialen Netzwerken Facebook und Xing. Und wer persönlich kommen möchte: vom 19.-21. April findet die 18. SbE-Jahrestagung statt, zu der wir herzlich einladen!

Download: Luftbild Geschäftsstelle (PDF)