Implementierung von Einsatznachsorge
in Ihrer Organisation

 

Sie wollen
in Ihrer Organisation den Bereich der Einsatznachsorge aufbauen und in Ihr Organisationsprofil einbauen. Sie wollen nach innen und außen deutlich machen, dass Ihnen an der Fürsorge für Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen liegt und dass Sie angesichts besonders belastender Ereignisse ein zeitnah verfügbares und kompetentes Unterstützungssystem vorhalten.

 

Wir können Sie beraten,
welche Elemente für Sie passen und wie Sie in welchem Zeitraum verschiedene Module umsetzen könnten. Dabei können wir Sie in einem Planungsworkshop bei einer Bestandsaufnahme Ihrer Organisation in Bezug auf das Belastungsprofil Ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unterstützen. Wir grenzen Einsatznachsorge von anderen Belastungsbereichen ab und überlegen, welche Ressourcen in Ihrer Organisation schon vorhanden sind und welche ergänzt werden sollten. Auch die Frage der Finanzierbarkeit spielt in diesem Schritt eine Rolle.

 

Wir bieten Ihnen bewährte Module an.
Als Module eines leistungsfähigen Unterstützungssystems stehen ihn u.a. folgende Elemente zur Verfügung:

•    Planungsworkshop für (Personal-)Verantwortliche
•    Ausbildung eines Einsatznachsorge-Teams

o    Methodenausbildung (Grund- und Aufbaukurs, 4 Bausteine)
o    ergänzende Module wie Kurse zu Gesprächsführung
o    Vertiefungskurse (Praxistraining)

•    Seminar für Führungskräfte
•    Schulungen zur Primären Prävention (Multiplikatoren-Kurs)
•    Schulungen für Psychosoziale Fachkräfte
•    Praxisreflexion/ Supervision

Selbstverständlich werden die Inhalte der Schulungen auf die Bedingungen und Erfordernisse in Ihrer Organisation und auf die Erwartungen Ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zugeschnitten.

SbE hat die Einsatznachsorge in Deutschland aufgebaut und stellt seit 20 Jahren die Standards in Ausbildung und Umsetzung. Bisher arbeiten 2000 ausgebildete Psychosoziale Fachkräfte und Peers in 80 Einsatznachsorge-Teams nach den hohen Standards der SbE-Bundesvereinigung. Unsere Vorstellungen und Standards sind in die aktuell verabschiedeten bundesweiten „Leitlinien und Empfehlungen zur Psychosozialen Notfallversorgung“ eingegangen. SbE wird von der Ludwig-Maximilian-Universität München wissenschaftlich begleitet.

 

Sie wählen aus,
welche Module Sie in Ihrem Gesamtkonzept umsetzen wollen. Wir klären gemeinsam, was Sie von uns brauchen und verabreden Details und Termine.

 

 

Angebot Implementierung zum Download (PDF)